Categories
news

Variát debütiert mit Harsh Urban Psychedelia

http://africanpaper.com/2021/08/28/variat-debutiert-mit-harsh-urban-psychedelia/

Am 10. September erscheint der erste Longplayer, den der in verschiedenen Medien aktive Küstler Dmytro Fedorenko unter seinem Projektnamen Variát herausbringt. Die Tracks auf “I Can See Everything From Here” basieren auf einer Vielzahl an Aufnahmen akustischer und elektronischer Instrumente sowie umfunktionierter Objekte, die Gestalt der Sounds variiert von beinahe sanfter Akustik bis zu rauer, fast doomiger Schwere. “Harsh urban psychedelia, inner folk songs, distorted noise poetry, dissonant synthetic chants with unstrained harmonies” sind Begriffe, mit denen er seine Musik umreißt, in der archaische Traditionen innerer Mystik in ein digitales Zeitalter transponiert werden sollen. Fedorenko, der aus der Ukraine stammt und heute in Berlin lebt, machte in den letzten Jahren durch sein Projekt Kotra und das Duo Cluster Lizard von sich reden. Außerdem betreibt er die Labels Kotra und Prostir, auf letzterem erscheint das neue Album digital und als LP.

Categories
news

First radio plays for Variát

First radio plays of the tracks from “I Can See Everything From Here” are arriving, in good company with Lawrence English, Kronos Quartet, Lull …
https://www.freefm.de/artikel/st-372

Categories
news

Variát is on “In Memory of John Peel Show”

Categories
news

Variát – new name and new release

We’ve just opened pre-orders for the next release:
https://variat.bandcamp.com/album/i-can-see-everything-from-here
Variát “I Can See Everything From Here”
This album contains the new most recent experiments of Dmytro Fedorenko under the new name VARIÁT.
To be released on 10th of September as LP and download.